Deutsch

Online Demo

Kommunikation

16 November 2015 geschrieben von

Email Templates

Individuelle Erstellung von Email-Templates (Email-Vorlagen), die Profilen bzw. Kunden gesendet werden können.

Dynamische Felder (auf der rechten Seite) erlauben es Informationen automatisch aus Unatrix zu entnehmen und in die Email-Nachrichten einzubauen. Unterschiedliche Anreden (Herr, Frau, …) können durch das Klicken auf das Stift-Symbol hinterlegt werden.

Zudem können allgemeine Anhänge, wie z.B. Wegbeschreibungen hinzugefügt werden. Email-Templates können verschiedenen Interview oder Status Einträgen zugeordnet werden, um eine beschränkte Auswahl im Frontendbereich zu ermöglichen.

Zugriff Emails

vordefiniertes Email-Template zum Versenden von Login-Daten.

Email-Templates (Recruitment)

vordefinierte Email-Templates, die einen bestimmten Status im allgemeinen Bewerbungsprozess betreffen, wie z.B. Einladung zum Interview, Pool-Meldungen, Absagen, …

Email-Templates (Profil anbieten)

vordefinierte Email-Templates, die im Zuge einer „Profil anbieten“ Aktion an den Kunden verschickt werden.

Email-Templates (Validität)

vordefinierte Email-Templates, die für eine bestimmte Validität einer Aktion an Profile versendet werden.

Verteiler-Listen

Mehrere User können zu einer Adressgruppe (Verteiler-Liste) zusammengefügt werden. Die Adressgruppen (Verteiler-Listen) können frei bennnt werden. Dies ermöglicht die Aufnahme von Verteiler-Listen in die „Teilnehmerliste“ der Aktionen im Frontendbereich.

Email-Settings

Für interne Benachrichtigung-Emails kann in diesem Bereich eine allgemeine Email-Adresse / Email-Name definiert werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit Mail-Domains zu definieren (durch Komma getrennt), an die Unatrix Emails in Base64-Format verschickt. Somit können Konvertierungsprobleme vermieden werden, wie z.B. Emails, die an verschlüsselte Monster-Profile weitergeleitet werden.

Tags

16 November 2015 geschrieben von

Tags (Keywords) sind ein wesentlicher Bestandteil des Systems und sind in verschiedenen Gruppen aufgeteilt (Kompetenzen, Tools, Fachrichtung, Branche, Hochschule und Unternehmen).

Jedes Tag kann mit einem Hauptwort in jeder verfügbaren Sprache besetzt werden. Das Hauptwort wird in der jeweiligen Sprache in „Bold“ angezeigt. Weitere Schreibweisen oder Synonyme können jederzeit hinzugefügt werden. Durch einen Klick auf das grüne Häckchen kann das jeweilige Tag als Hauptwort definiert werden. Das rote Kreuz dient der Löschung des Stichwortes.

Das Hinzufügen von neuen Tags kann sowohl im Backend- als auch im Frontendbereich ausgeführt werden. Ist ein neues Tag ein Synonym oder eine andere Schreibweise eines bestehenden Tags, so kann dieses durch die Funktion „Fusionieren“ dem bestehenden Tag zugeordnet werden.

Es können auch Baumstrukturen aufgebaut werden um die Suche im Frontendbereich noch effektiver zu gestalten. Um ein Tag einem anderen Tag unterzuordnen, kann die Funktion „Eingliedern“ benutzt werde.

Ein Klick auf den Pfad (root) zeigt eine Liste aller Tags an.

Tags

Interview-Orte

16 November 2015 geschrieben von

Interview-Orte bzw. Interview-Räume können in diesem Bereich hinterlegt werden. Dies ermöglicht eine automatische Übernahme der kompletten hinterlegten Adresse in die Email-Vorlagen für Bewerber. Die User im Frontendbereich können dann die entsprechende Bezeichnung als Interview-Ort auszuwählen. Zusätzlich kann für jeden Interview- Ort bzw. –Raum eine individuelle Email-Adresse hinterlegt werden, um diesen Raum automatisch zu buchen.

Baumstrukturen können hier auch verwendet werden (z.B. Filiale München, Raum 1, Raum 2, …)

Quellen

16 November 2015 geschrieben von

In diesem Bereich können unterschiedliche Bewerber-Quellen erstellt werden. Mit dieser Möglichkeit kann der User im Frontendbereich aus dieser vordefinierten Auswahlliste die entsprechende Quelle auswählen, woher der Bewerber stammt.

Mögliche Quellen können z.B. Jobbords (Monster, Step Stone, …) sein. Bei der Erstellung oder Bearbeitung, können die Quellen auch in Baumstrukturen eingeordnet werden.

Die Kurzbezeichnung wird für die Reportings benutzt, um die Quelle in kürzerer Form anzuzeigen. HP Anzeigen definiert welche Quellen in dem Online-Bewerbungsformular zur Verfügung stehen soll.

Reportings

16 November 2015 geschrieben von

In diesem Bereich können unterschiedliche Reportings definiert werden, die im Frontendbereich abgerufen werden können. Dabei gibt es Standard-Reportings und spezifische Reportings. Die Reportings in .csv Format exportiert und können frei benannt werden.

Interview report

Quantitatives Reporting über Interviews. Die entsprechende Spalten des Reportings können individuell gestaltet werden.

Recruit report 1

Qualitatives Reporting über Interviews. Mit diesem Reporting kann die zeitliche Schiene innerhalb des Bewerbungsprozesses nachvollzogen werden. Der ausgewählte Status im Bakendbereich kennzeichnet den Status-Level, bei dem das profil kontaktiert wurde. Der Status sowie Zeitraum können beim Abrufen dieses Reporting angegeben werden. Der Scope bezieht sich auf alle Profile, die den ausgewählten Status innerhalb des eingegebenen Zeitraums erreicht haben.

Recruit report 2

wie Recruit report 1. Unterschied: Der Scope bezieht sich auf alle Profile, die den ausgewählten Status innerhalb des eingegebenen Zeitraums erreicht haben und sich immer noch in diesem Status befinden.

Action report 1/2

exportiert alle Profile, die die ausgewählte Aktion bzw. Validität der ausgewählten Aktion innerhalb eines bestimmten Zeitraums beinhalten. Der Zeitraum und die Auswahl zwischen Aktiv/Inaktive oder Alle wird im Frontend beim Abrufen dieses Reporting angegeben.

Status report 1/2

zeigt alle Profile an, die momentan beim entsprechenden Kunden im Prozess sind. Der Kunde wird im Frontendbereich definiert. Es gibt die Möglichkeit diejenige Aktionen zu definieren, die für dieses Reporting in Frage kommen. Dabei wird im Reporting das Datum der Aktion “Profil anbieten” angezeigt und der momentane prozessbezogene Status des jeweiligen Profils.

Matching report

listet alle Anfragen inkl. der gematchten Profile auf.

Matching hits report

listet alle Profile auf, die zu einer Anfrage gematcht haben. Diejenigen mit der höchsten Anzahl werden ganz oben aufgelistet.

Jobs

16 November 2015 geschrieben von

Templates

Es gibt die Möglichkeit für Stellenanzeigen individuelle Textbausteine (Intro / Outro) zu erstellen, aus denen der User im Frontendbereich auswählen kann.

Job Standorte

Verschiedene Standorte können hier für den Filter (auf der Homepage) eingegeben werden.

Job (Email)

Hier können bei Bedarf automatisierte Emails erstellt werden, die bei Online-Bewerbungen an den Kandidaten und intern gesendet werden.

Absender Email-Adresse: interne und externe Emails werden mit dieser Email-Adresse versendet.

Absender Email-Name: interne und externe Emails werden mit diesem Namen als Absender versendet.

Email an Bewerber (mit Job): die hinterlegte Email wird bei Online-Bewerbung automatisch an den Kandidaten versendet und bezieht sich auf die entsprechende Stellenanzeige.

Email an Bewerber (Initiativ): die hinterlegte Email wird bei Online-Bewerbung automatisch an den Kandidaten versendet und hat keinen Bezug zu einer Stellenanzeige (z.B. bei Initiativ-Bewerbungen)

Email intern (mit Job):  interne Benachrichtigung: die hinterlegte Email wird bei Online-Bewerbung an die in „Email intern (mit Job) an:“ hinterlegte Email-Adresse(n) versendet.

Email intern (Initiativ): interne Benachrichtigung: die hinterlegte Email wird bei Online-Bewerbung an die in „Email intern (Initiativ) an:“ hinterlegte Email-Adresse(n) versendet.

Status

16 November 2015 geschrieben von

Status

Per default setzen:
Wird ein Status mit „per default“ gekennzeichnet, bekommen Profile bei der Erstellung automatisch diesen Status.

Api per default setzen:
Wird ein Status mit „Api per default“ gekennzeichnet, bekommen synchronisierte Datensätze wie z.B. Profile, die über Online-Bewerbung importiert werden, bei der Erstellung automatisch diesen Status.

Aktivierung:
Nein: keine automatische Aktivierung bzw. Deaktivierung bei der Ausführung.
Aktivieren/ Deaktivieren: Bei der Ausführung im Frontendbereich kann das entsprechende Objekt (Profil, Anfrage, Kunde, …) automatisch (de)aktiviert werden. Hierbei kann der User im Forntendbereich die (De)Aktivierung bestätigen oder auch ablehnen.

Profile

Für Profile können in diesem Bereich allgemeine Status (z.B. für den Bewerbungsprozess) definiert werden. Wird nach der entsprechenden Kategorie gefiltert, kann die Reihenfolge festgelegt werden.

Email senden:

Verknüpfung einer Email mit einem bestimmten Status, die automatisch nach Ablauf einer definierten Zeitspanne an das Profil verschickt wird. Hierbei kann definiert werden, ob diese Email immer nach Ablauf der angegebenen Zeitspanne (in Tagen) verschickt werden soll oder nur, wenn der ausgewählte Status sich innerhalb diese Zeitspanne (in Tagen) nicht geändert hat.

Anfragen und Anfragegruppen

Für Anfragen und Anfragegruppen können ebenfalls bei Bedarf verschiedene Status definiert werden. Diese können zur Priorisierung der Anfragen dienen (z.B. Offen, Abgeschlossen, Gewonnen, …)

Projekt-Status

Für Projekte können unterschiedliche Klassifizierungen definiert werden (z.B. Shortterm, Longterm …)

Unternehmen-Status

Für Unternehmen können unterschiedliche Klassifizierungen definiert werden (z.B. Zielkunde, A-Kunde, B-Kunde, …)

Kontakt-Status

Für Kundenkontakte können unterschiedliche Klassifizierungen definiert werden (z.B. Entscheider, Beeinflusser, …)

Einstellungen

Bei allgemeinen Status-Änderungen können intern einzelne User oder User-Gruppen über diesen Vorgang benachrichtigt werden. Bei Aktivierung der Felder „Teilnehmer-Feld“ bzw. „Beschreibung-Feld“, werden diese Felder bei Änderung eines Status im Frontendbereich angezeigt und können dementsprechend benutzt werden.

Aktionen Spezifisch

16 November 2015 geschrieben von

Spezifische Aktionen sind prozessbezogene Aktionen und können flexibel erstellt werden. Sie betreffen Profile, Anfragen und Kunden.

Aktionen-Gruppe

Aktionen können gruppiert werden. Dies dient zur optischen Trennung der Aktionen in der Toolbox im Frontend-Bereich.

Filter (Aktionen-Gruppe)

Aus der Auswahl-Liste der Aktionen-Gruppen können einzelne Aktiongruppen gewählt werden. Nach dem Klick auf „Filtern“ werden alle Aktionen, die in dieser Aktiongruppe sind, aufgelistet. Die Position bzw. Reihenfolge der einzelnen Aktionen kann dementsprechend geändert werden.

Aktion erstellen/bearbeiten (+ Neu)

Aktionen-Gruppe (Dropdown): die erstellte Aktion kann einer Aktiongruppe zugeordnet werden.

Bezeichnung: Freie Bezeichnung der Aktion

Kurzbezeichnung: hier kann bei Bedarf ein Kürzel für die Aktion definiert werden. Die Kürzel kann für Reportingzwecke verwendet werden.

Profil-/ Anfragen- / Kunden-Dimension:

Nein: Die Dimension ist nicht involviert. Die Eingabe bzw. Auswahl ist bei der Ausführung der Aktion im Frontendbereich nicht möglich. Die Aktion wird in dieser Dimension in der Toolbox ausgeblendet.

Optional/Erforderlich: Die Eingabe bzw. Auswahl ist bei der Ausführung der Aktion im Frontendbereich optional bzw. erforderlich.

Max. Anzahl: Zur Verfügung stehende Eingabefelder

Aktivierung, Aktivieren/ Deaktivieren, Validitäten, Profil Email, Feld (spezifisch), Kalendereintrag (Wiedervorlage) , Email senden
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Constraint object:

Bei Auswahl, erlaubt diese Funktion, dass eine ausgewählte Aktion nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums wieder ausgeführt werden kann (siehe Beispiel Constraint). Hier wird zunächst der Typ definiert: Profile, Anfragen oder Kontakte

Constraint action: Hier kann die entsprechende Aktion ausgewählt werden.

Constraint days: Der Zähler für den Zeitraum wird definiert.

Constraint scope: Alle → für Aktionen, die auch von anderen User erstellt wurde / Eigene → nur für Aktionen, die vom User-Selbst erstellt wurden

Beispiel Constraint: es ist nicht erlaubt für [constraint object: Kontakte] eine Aktion [contraint action: Profil anbieten] zu erstellen, wenn in den letzten [constraint days: 30] Tagen bereits diese Aktion von mir [constraint scope: Eigene] erstellt wurde.

Prozess

Hier können Aktionen definiert werden, die prozessbezogen relevant sind. D.h. wenn sich z.B. ein Profil bei einer oder mehreren Anfragen, in unterschiedlichen Prozessschritten (Aktionen) befindet, kann der User im Frontendbereich eine Übersicht erhalten, bei welchen Anfragen das entsprechende Profil momentan in welchem Prozessschritt ist. Die Aktivierung von “Prozess-Tab anzeigen” ermöglicht die tabellarische Anzeige in einem neuem Tab.

Aktionen Standard

16 November 2015 geschrieben von

Standard-Aktionen können für die Benutzung im Frontendbereich angepasst werden.

Info

bezeichnet die Eintragung einer allgemeinen Information mit folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

Kalendereintrag (Wiedervorlage), Aktivierung, Email senden
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Interview

Bei der Aktion „Interview“ sind folgende Einstellungen möglich:

User in cc: Der Interviewer erhält eine Kopie „cc“ der ausgegangenen Email.

Kalendereintrag (Wiedervorlage)

Kalendereintrag (Interviewer):  Der Interviewer erhält einen automatischen Kalendereintrag.

Kalendereintrag (Ersteller): Der Ersteller der Aktion „Interview“ erhält einen automatischen Kalendereintrag.

Weitere Kalendereinträge: Es werden weitere Kalendereinträge an die in diesem Feld eingetragenen Email-Adressen gesendet.

Aktivierung, Aktivieren/ Deaktivieren, Email senden, Validitäten
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Profil angeboten

Folgende Einstellungen sind bei dieser Aktion möglich:

Validitäten, Profil Email, Feld (spezifisch)
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Profil-Bewertung

Die Aktion „Profil-Bewertung“ ermöglicht die Bewertung eines Profils durch den Fachbereich oder andere User. Hierbei kann die Bezeichnung frei definiert und auch als allgemeiner Staus gekennzeichnet werden.

Bezeichnung: Frei definierbar

Ist Status: Die Aktion wird als allgemeiner „Status“ im Bewerbungsprozess übernommen

Email Nein: Alle Teilnehmer in der Teilnehmerliste werden bei Erstellung der Aktion benachrichtigt. Bei Kommentaren oder Bewertungen werden keine Benachrichtigung-Emails an die Teilnehmer gesendet.

Email Ersteller: Alle Teilnehmer werden bei Erstellung der Aktion benachrichtigt. Bei Kommentaren oder Bewertungen erhält nur der Ersteller eine Benachrichtigung-Email.

Email Alle: Alle Teilnehmer werden bei Erstellung der Aktion benachrichtigt. Alle Teilnehmer in der Teilnehmerliste erhalten bei Kommentaren oder Bewertungen eine Benachrichtigung-Email.

Feedback: Nach dem Speichern der Einstellungen kann unter „Feedback / Bearbeiten“ eine Auswahl an mögliche Feedbacks vordefiniert werden, wie z.B. „einladen“, „absagen“, …

Validitäten, Profil Email
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Besetzung

Durch Auswahl einer Aktion bzw. einer bestimmten Validität der ausgewählten Aktion wird im Frontendbereich ein zusätzlicher Bereich in der „Auswahl-Matching“-Sektion der Anfragen freigeschaltet. Dieser Bereich „Besetzt“ gibt eine Übersicht der Profile an, bei denen die ausgewählte Aktion bzw. die entsprechende Validität der ausgewählten Aktion durchgeführt wurde und dient zur Kennzeichnung jener Profile, die diese Anfrage besetzt haben.

Profil leeren

Diese Aktion dient zur Löschung sämtlicher Daten eines Profils, bis auf wenige personenbezogene Daten, die behalten werden dürfen. Der Admin kann in diesem Bereich definieren, welche Informationen eines Profils behalten werden dürfen. Zur Nutzung dieser Aktion ist die Freischaltung in den entsprechenden Rechtegruppen erforderlich.

Einsatz

Die Funktion kann für den Frontendbereich aktiviert  und Validitäten hinterlegt werden.

Bestellung

Die Funktion kann für den Frontendbereich aktiviert  und Validitäten hinterlegt werden.

Angebot

Die Funktion kann für den Frontendbereich aktiviert  und Validitäten hinterlegt werden.

Profil-/ Anfragen- / Kunden-Dimension:

Nein: Die Dimension ist nicht involviert. Die Eingabe bzw. Auswahl ist bei der Ausführung der Aktion im Frontendbereich nicht möglich. Die Aktion wird in dieser Dimension in der Toolbox ausgeblendet.

Optional/Erforderlich: Die Eingabe bzw. Auswahl ist bei der Ausführung der Aktion im Frontendbereich optional bzw. erforderlich.

Feld (spezifisch), Kalendereintrag (Wiedervorlage), Email senden
–> siehe dazu Aktionen (allgemeine Erklärung)

Aktionen (allgemeine Erklärung)

16 November 2015 geschrieben von

Unternehmensinterne Prozesse können in diesem Bereich flexibel abgebildet werden. Mit Aktionen können Prozesseinträge definiert werden, die Profile, Anfragen und Kunden betreffen. Es gibt in diesem Bereich Standard-Aktionen und spezifische Aktionen.

Validitäten:

Für jede Aktion können bei Bedarf bis zu vier Validitäten (Status) hinterlegt werden, die einen möglichen Ausgang der Aktion definieren. Mit jeder Validität können zudem Email-Templates verknüpft werden, die bei Bedarf an Profile versendet werden können.

Ja: positiver Status bzw. Ausgang einer Aktion
Offen: offener Status bzw. Ausgang einer Aktion
Nein: negativerStatus bzw. Ausgang einer Aktion
Annulliert: Termin annulliert

Profil Email:

Bei Änderung der Validitäten im Frontendbereich, kann der User eine standardisierte E-Mail an das Profil senden. Hier kann der Admin eine Auswahl an Email-Templates zur Verfügung stellen.

Profil Email ja: Auswahl an Validität-Emails, die mit dieser Validität „ja“ verknüpft sind.
Profil Email offen: Auswahl an Validität-Emails, die mit dieser Validität „offen“ verknüpft sind.
Profil Email nein: Auswahl an Validität-Emails, die mit dieser Validität „nein“ verknüpft sind.
Profil Email annulliert: Auswahl an Validität-Emails, die mit dieser Validität „annuliert“ verknüpft sind.

Kalendereintrag (Wiedervorlage)

Nein: keine Option für den Kalendereintrag
Optional: Kalendereintrag kann bei Bedarf benutzt werden.
Automatisch: Kalendereintrag wird automatisch gesetzt

Aktivierung

Nein: keine automatische Aktivierung bzw. Deaktivierung bei der Ausführung der Aktion.
Aktivieren/ Deaktivieren: Bei der Ausführung im Frontendbereich kann das entsprechende Objekt (Profil, Anfrage, Kunde, …) automatisch (de)aktiviert werden. Hierbei kann der User im Forntendbereich die (De)Aktivierung bestätigen oder auch ablehnen.

Email senden

Bei der Ausführung im Frontendbereich wird automatisch eine Email an die im Feld „Emails (Komma getrennt)“ hinterlegte Email-Adresse(n) gesendet.

Feld (spezifisch) / (Checkbox, Zahlen, Dropdown)

zur Verfügung stehende Felder zur freien Benennung und Freischaltung für den Frontendbereich. Beim Feld „Dropdown“ können die Auswahl-Kriterien erst nach der Benennung und Speichern erfolgen.

Rechte

16 November 2015 geschrieben von

Gruppen (Rechtegruppe / User)

In diesem Bereich lassen sich sämtliche Rechte der User einstellen. Es können unterschiedliche Rechtegruppen definiert werden, die den jeweiligen Usern im Frontendbereich zugeordnet werden können. Wird eine Gruppe „per default“ gesetzt, so wird diese Rechtegruppe jedem User zugeordnet, für den keine andere Rechtegruppe ausgewählt wurde.

Bei der Erstellung bzw. Bearbeitung einer Rechtegruppe stehen folgende Einstellungen in den jeweiligen Sektionen zur Verfügung:

Nein: grundsätzlich keine Rechte. Entsprechende Befehle oder Aktionen werden im Frontendbereich aus der Toolbox bzw. anderen Sektionen ausgeblendet.

Eigene: User dürfen Einstellungen nur für selbsterstellte Informationen (Befehle oder Aktionen) vornehmen.

Gruppe: Je nach Hierarchie der User, dürfen übergeordnete User auf die Daten der ihnen untergeordneten User zugreifen.

Alle: Die User können sämtliche Einstellungen und Befehle ausführen.

Kategorien: Anzeige der ausgewählten Profil-Kategorien (betrifft nur Profile).

Anzeigen: erlaubt die Anzeige.

Erstellen: erlaubt die Erstellung.

Bearbeiten: erlaubt das Bearbeiten.

Löschen: erlaubt das Löschen.

Aktivieren: erlaubt das Aktivieren bzw. Deaktivieren.

Gefunden: Anzeige des Feldes “Gefunden“ im Frontend-Bereich (betrifft nur Profile).

Zuordnen: erlaubt die Zuordnung an User.

Drucken: erlaubt die Funktion „Profil drucken“ bzw. “Anfrage drucken”. Mit der Einstellung „Bearbeiten“ können zusätzlich zum Drucken, auch die Druck-Vorlagen bearbeitet bzw. geändert werden.

Login senden: erlaubt das Versenden von Login-Daten.

Rechtemanagement

Einstellungen

Key account Modus

Dieser Modus ist der zugeordneten Rechtegruppe übergeordnet. D.h. wenn ein User als Key Account Manager für ein Unternehmen definiert wurde, wird er die entsprechenden Kontakte dieses Unternehmens ersichten können, obwohl er ggf. nicht die Rechte zur Anzeige aller Kontakte hat.

Unternehmen in allen Anfragen anzeigen

Unabhängig von den Zugriffsrechten auf Unternehmen oder Kontakten, können die User bei den Anfragen die dazugehörigen Unternehmen ersichten.

Felder

16 November 2015 geschrieben von

Zusätzlich benötigte Felder für den Frontendbereich können jederzeit einfach hinzugefügt und frei unter „Label“ benannt werden. Es stehen hierbei unterschiedliche Arten an Felder zur Verfügung: Zahlen-Felder, Text-Felder, Checkbox-Felder, Editor-Felder sowie Dropdown-Felder. Geänderte Einstellungen werden nach dem Speichern übernommen.

Allgemein

Profile und Stellenanzeigen können einer übergeordneten Einheit zugeordnet werden. Als Einheit können z.B. auch verschiedene Unternehmen innerhalb einer Unternehmensgruppe definiert werden. Diese Funktion kann hier aktiviert werden. Bei Bedarf kann dieses Feld auch direkt bei der Profil- und Joberstellung angezeigt und als „Pflichtfeld“ definiert werden.  Über ‘Einheiten bearbeiten’ kann die Auswahl ergänzt bzw. überarbeitet werden.

Profile

Uploads:

Upload-Freigabe (Profile): Ermöglicht im Upload-Fenster der Profile zu definieren, welche Uploads von den Profilen gesehen werden dürfen (sofern das Profil Login-Daten besitzt).

Upload-Freigabe (Kunden): Ermöglicht im Upload-Fenster der Profile zu definieren, welche Uploads zur Auswahl für den Versand an den Kunden freigegeben werden dürfen.

Upload-Freigabe (Profile)/default: Hochgeladene Dateien eines Profils werden per default für das Profil auf „sichtbar“ gesetzt.

Upload-Freigabe (Kunden)/per default: Hochgeladene Dateien eines Profils werden per default für den Versand an den Kunden freigegeben.

Profil (Uploads freigeben): sämtliche Uploads der Profile werden auf „sichtbar“ gesetzt.

Kunde (Uploads freigeben): sämtliche Uploads der Profile werden für den Versand an den Kunden freigegeben.

Persönliche Daten:

Möglichkeit zur freien Benennung von Telefon 1 und Telefon 2. Zusätzliche Felder für weitere Telefon-Nummern bzw. Email-Adressen können bei Bedarf freigeschaltet werden.

Zugehörigkeit:

Manager – Kategorien: Es wird definiert, welche Profil-Kategorien einem zuständigen Manager (User) zugeordnet werden dürfen.

Zuordnen: Die Aktion „Zuordnung (User)“ in der Toolbox kann hier aktiviert werden. Bei Bedarf kann dieses Feld auch direkt bei der Profilerstellung angezeigt und als „Pflichtfeld“ definiert werden. Zudem kann auch der Ersteller per default automatisch in das Feld eingetragen werden.

Zuordnen / Online-Bewerbungen: Kandidaten, die sich Online bewerben, können direkt dem dem Verantwortlichen oder dem Kontakt der jeweiligen Stellenanzeige zugeordnet werden.

Gefunden: Dieses Feld bezeichnet denjenigen User, der das eingegebene Profil gefunden bzw. gesourced hat und kann bei Bedarf aktiviert werden.

Status: Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Checkbox, Text) für den Frontendbereich.

Kategorie: Freigabe der Kategorie-Eintragung bzw. –Änderung für User.

Quelle: dieses Feld kann direkt bei der Profilerstellung angezeigt und als „Pflichtfeld“ definiert werden.

Mobilität: Die Auswahl an Städten, Regionen und Länder kann für die Mobilitätsangabe im Frontendbereich eingeschränkt werden.

Qualifikationen:

Mehrere Editoren zur freien Benennung und Freischaltung für den Frontendbereich.

Ausbildung:

dieses Feld kann direkt bei der Profilerstellung angezeigt und als „Pflichtfeld“ definiert werden.

Anfragen

Uploads:

Upload-Freigabe (Profile): Ermöglicht im Upload-Fenster der Anfrage zu definieren, welche Uploads von den Profilen gesehen werden dürfen (sofern das Profil Login-Daten besitzt).

Upload-Freigabe (Kunden): Ermöglicht im Upload-Fenster der Anfragen zu definieren, welche Uploads von den Kunden gesehen werden dürfen (sofern der Kunde Login-Daten besitzt).

Upload-Freigabe (Profile)/default: Hochgeladene Dateien einer Anfrage werden per default für das Profil auf „sichtbar“ gesetzt (sofern das Profil Login-Daten besitzt).

Upload-Freigabe (Kunden)/per default: Hochgeladene Dateien einer Anfrage werden per default für den Kunden auf „sichtbar“ gesetzt (sofern der Kunde Login-Daten besitzt).

Profil (Uploads freigeben): sämtliche Uploads der Anfragen werden für Profile auf „sichtbar“ gesetzt (sofern das Profil Login-Daten besitzt).

Kunde (Uploads freigeben): sämtliche Uploads der Anfargen werden für den Kunden auf „sichtbar“ gesetzt (sofern der Kunde Login-Daten besitzt).

Eckdaten:

Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Text, Editor, Dropdown) für den Frontendbereich. Beim Feld „Dropdown“ können die Auswahl-Kriterien erst nach der Benennung und Speichern erfolgen. Zudem kann hier definiert werden, ob die Angabe von Kundendaten für Anfragen als erforderlich gilt.

Zudem können weitere Kunden-Ansprechpartner (wie z.B. Einkauf oder Personal) für die Eingabe freigeschaltet werden.

Qualifikationen:

Budget 1/2: Zahlenfelder (Währung) zur freien Benennung und Freischaltung für den Frontendbereich.

Projekt

Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Editor) für den Frontendbereich. Beim Feld „Vertragsart“ können Auswahl-Kriterien hinterlegt werden.

Zudem können weitere Kunden-Ansprechpartner (wie z.B. Einkauf oder Personal) für die Eingabe freigeschaltet werden.

Unternehmen

Eckdaten:

Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Text, Checkbox, Dropdown) für den Frontendbereich. Beim Feld „Dropdown“ können die Auswahl-Kriterien erst nach der Benennung und Speichern erfolgen.

Parent: Bei Aktivierung können Unternehmen untereinander verknüpft werden (Tochterunternehmen).

Branche: Eine Auswahl an möglichen Branchen können hier zur Auswahl für den Frontendbereich definiert werden.

Sonstiges:

Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Text, Zahlen) für den Frontendbereich.

Resident: Erlaubt die Eintragung eines Profils (im Frontendbereich) als Resident-MA vor Ort.

Kontakte

Eckdaten:

Möglichkeit zur freien Benennung von Telefon 1 und Telefon 2. Zusätzliche Felder für weitere Telefon-Nummern bzw. Email-Adressen können bei Bedarf freigeschaltet werden. Beim Feld „Dropdown“ können die Auswahl-Kriterien erst nach der Benennung und Speichern erfolgen.

Sonstiges:

Freischaltung von zusätzlichen Feldern (Text, Zahlen) für den Frontendbereich.

Kompetenzen/Tools: Die Aktivierung erlaubt die Eintragung von Kompetenzen und Tools für den Kundenkontakt (im Frontendbereich).

Jobs

Verschiedene Felder für den Inhalt der Stellenanzeigen sowie Kategorien können frei in diesem Bereich frei definiert werden.

User

Es kann eingestellt werden ob die User ihre Zugangsdaten selbständig ändern dürfen.

Einstellungen

16 November 2015 geschrieben von

In diesem Bereich können allgemeine Einstellungen für die Benutzung im Frontendbereich vorgenommen werden. Geänderte Einstellungen werden nach dem Speichern aktiviert.

Allgemein

ANÜ (Arbeitnehmerüberlassung)
Freischaltung des ANÜ-Feldes (Checkbox) im Filter und Detailansicht bei Profilen und Anfragen.

Student.-Erf. in Erfahrung
Die Dauer der studentischen Erfahrung wird der Berechnung der Gesamterfahrung berücksichtigt.

Profil zur Anfrage (max. Auswahl)
Maximale Anzahl der Profile, die einer Anfrage zugeordnet werden können.

Bewerber-Deaktivierung (Tage)
Ein Bewerber kann nach einer bestimmten Dauer (in Tagen) automatisch deaktiviert werden. Eine „0“ stellt den Zähler ab.

Infobox aktualisiert Deaktivierung
Einträge in der Infobox eines Bewerbers aktualisieren dessen Deaktivierung-Zähler.

Inaktive Profile durch Aktionen aktivieren
Bereits deaktive Profile (Bewerber) können durch Infoboxeinträge automatisch wieder aktiviert werden.

Email (Profil zur Anfrage)
Bei Ausführung der Aktion „Profil zur Anfrage“ im Frontendbereich wird der zuständige User der Anfrage per Email benachrichtigt.

Api auto-Login
Bei der Erstellung eines Profils werden die Zugriffsdaten per Email versendet: aus / automatisch.

Minimum covering (%)
Prozuentales Minimum der gesuchten Tags, die durch eine Anfrage abgedeckt wird.

Minimum matching (%)
Prozentuales Minimum der Übereinstimmung zwischen der gesuchten und der gefundenen Tags.

Unternehmen (Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Treffer in einer Unternehmenssuche vergeben werden.

Sprachen (Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Treffer in einer Sprachsuche vergeben werden.

Kompetenzen (Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Treffer in einer Kompetenzsuche vergeben werden.

Tools (Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Treffer in einer Toolsuche vergeben werden.

Unternehmen (Baum-Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Sub_Tag_Treffer in einer Unternehmenssuche vergeben werden.

Kompetenzen (Baum-Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Sub_Tag_Treffer in einer Kompetenzsuche vergeben werden.

Tools (Baum-Punkte)
Scoring-Punkte, die bei einem Sub_Tag_Treffer in einer Toolsuche vergeben werden.

Tools Erfahrung (Extra-Punkte)
Scoring-Punkte, die für jedes Jahr Erfahrung eines gesuchten Tools vergeben werden.

Sortierung per default
Die angezeigten Ergebnisse werden per default nach Matching oder Scoring sortiert.

Statistik Stempel (Montag, Uhrzeit)
Definiert wann am Montag jeder Woche die Daten für die wöchentliche Statistik festgehalten werden.

Multiple Anfragen in Statistik
Definiert ob multiple Anfragen (Anzahl der gesuchten Profile für eine Anfrage) in der Statistik gewichtet werden.

Verfügbare Sprachen
Definiert welche Sprachen im Frontendbereich zur Benutzung zur Auswahl stehen.

Jobs url
Die Url, unter der die Stellenanzeigen veröffentlich werden.

Ausloggen bei Inaktivität (Min.)
automatisches Ausloggen des Users bei Inaktivität (nach Ablauf der Zeit)

PDFs in Export einbetten
Uploads können beim „Profil anbieten“ oder „Profil drucken“ in den entsprechenden Templates eingebettet und als ein Dokument versendet werden.

Endgültiges Profil-Löschen
Beim Löschen eines Profils, wird dieses im Frontendbereich gelöscht, bleibt aber noch in der Datenbank und könnte bei Bedarf wieder reaktiviert werden (nur durch einen direkten Datenbankzugriff möglich). Mit dieser Einstellung kann die Möglichkeit des endgültigen Löschens definiert werden.

Tag levels
Die Levels stellen den Kenntnisstand der jeweiligen Tags dar. Dabei kann für den jeweiligen Level unterschiedliche Schriftgrößen und Gewichtung angegeben werden.

Bewerber, Kategorie 2-5
Hier können jeder Kategorie bei der Suche Extra-Punkte vergeben werden.

Parsing

Beim CV-Parsing werden persönliche Stammdaten aus den Lebensläufen extrahiert. In diesem Bereich kann definiert werden, welche dieser Daten beim Parsing automatisch erkannt werden sollen. Dabei kann die Einstellung für die unterschiedlichen Arten der Profilerstellung individuell definiert werden.

Profilerstellung (manuell): manuelle Profilerstellung über Toolbox

Import: Profilimport über Toolbox

Email: Profilerstellung über Email-Weiterleitung

Homepage: Profilerstellung über Online-Bewerbungsformular

Docx export

Beim Exportieren der Profilinformationen „Profil drucken“ im eigenen Template „Profil-Vorlage“ (docx-Format), kann die Größe und der Font von Inhalten der Editoren frei definiert werden:

Standard Font (Dokument) → bei dieser Einstellung wird der Font (und die Größe), der im Template als „Standard“ definiert ist, übernommen.

Font & Größe → bei dieser Einstellung können Font & Größe, unabhängig vom „Standard“ – Font der Templates definiert werden.

Backendbereich (Admin)

16 November 2015 geschrieben von

Dieser Bereich steht dem Admin zur Verfügung und ist in der ersten Basis-Version bereits voreingestellt. Sämtliche Einstellungen des Systems können für vom Admin bei Bedarf geändert und angepasst werden. Die Änderungen stehen dann allen Usern zur Verfügung, sofern es die entsprechende Rechtegruppe erlaubt.

Erfahren Sie mehr

Vereinbaren Sie noch heute eine Online Demo
Online demo kostenlos und unverbindlich